Thomas Dreiskämper

Medienökonomie I

Lehrbuch für Studiengänge medienorientierter Berufe: Konzeptionsansätze und theoretische Fundierungen der Medienökonomie
Reihe: Einführungen: Wirtschaft
Medienökonomie I
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10167-9
  • 12
  • 2013
  • 464
  • gebunden
  • 34,90
Medien sind sowohl ökonomische Leistungs- als auch publizistische Funktionsträger. Das daraus... mehr
Klappentext
Medien sind sowohl ökonomische Leistungs- als auch publizistische Funktionsträger. Das daraus entstehende Spannungsfeld führt dazu, dass die Etablierung einer monodisziplinär abgeleiteten Medienökonomie als rein ökonomische oder publizistische Teildisziplin nicht sinnvoll erscheint. Dieser Band liefert einen Überblick über die aktuellen Forschungsergebnisse aus der relevanten medienökonomischen Literatur und stellt alle Wissenschaftsdisziplinen, die Einfluss auf medienökonomische Erkenntnisinteressen ausüben, anhand ihrer dominanten Forschungsfelder vor. Es werden die Erkenntnisgegenstände, Erkenntnisräume und die Spannungsfelder der Medienwirtschaft anhand neuer Modelle ausführlich beschrieben und die widerstreitenden Wissenschaftsinteressen, Methoden und Normen der Einzeldisziplinen in einem bipolaren Konzept der Medienökonomie zusammengeführt.

Diese Einführung in die theoretische Diskussion um die Medienökonomie als Wissenschaft richtet sich insbesondere an Studierende der Medienwirtschaft, des Medienmanagements sowie der Medien- und Kommunikationswissenschaft.

Prof. Thomas Dreiskämper, geboren 1958, ist ausgebildeter Hörfunk- und Fernsehjournalist und studierte Wirtschaftswissenschaften, Public Relations und Medienökonomie. Seit 2005 unterrichtet er Medienökonomie, Medienbetriebswirtschaftslehre und -marketing in unterschiedlichen Hochschulstudiengängen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Medienökonomie, dem Medienmarketing und dem TV-Management.
Zuletzt angesehen