Hans-Peter Müller

Über den Primat des Geistes

Eine kritische Zwischenbilanz über die Herkunft des menschlichen Geistes
Reihe: Philosophische Plädoyers
Über den Primat des Geistes
29,34 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-12372-5
  • 20
  • 2013
  • 176
  • broschiert
  • 29,90
Entgegen einer weitverbreiteten Ansicht, insbesondere unter Naturwissenschaftlern, lässt sich der... mehr
Klappentext
Entgegen einer weitverbreiteten Ansicht, insbesondere unter Naturwissenschaftlern, lässt sich der menschliche Geist nicht aus Materiellem ableiten. Beide sind unüberbrückbare Gegensätze. So ist der Geist kein Konstrukt des Gehirns, wie manche Hirnforscher meinen. Noch hilft hier ein Panpsychismus weiter. Auch die Theorien der Evolution, sei es in Form eines "Werdens aus sich selbst" oder als Folge einer allmählichen Entwicklung erklären insoweit nichts. Gleiches gilt bei der Annahme eines Selbstorganisationsprozesses. Ebenso wenig vermag die Figur des Zufalls in ihren verschiedenartigsten Ausformungen einschließlich des Neo-Darwinismus eine widerspruchsfreie Begründung zu liefern.

Dr. Hans-Peter Müller war in einem Großunternehmen der Chemie in leitender Stellung tätig. Seit 1999 arbeitet er als Anwalt.
Zuletzt angesehen