Alexander Jaklitsch

Lächelnd von der Bibel zur Heiligen Schrift?!

Humor als mystagogische Hermeneutik
Reihe: Bibelstudien
Lächelnd von der Bibel zur Heiligen Schrift?!
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-11841-7
  • 11
  • 2012
  • 296
  • broschiert
  • 29,90
Darf man lächelnd die Bibel lesen? - Ja, man darf, denn eine humorvolle Lektüre... mehr
Klappentext
Darf man lächelnd die Bibel lesen?

- Ja, man darf,



denn eine humorvolle Lektüre konfrontiert die textlichen Spannungen der Bibel mit den existenziellen Spannungen des postmodernen Lesers, löst sie auf, ohne sie aufzuheben, und ermöglicht so ein tieferes, existenzielles Verständnis.

Das Buch entwickelt - im Blick auf philosophische, psychologische und linguistische Humortheorien - einen spezifisch christlichen Humorbegriff, der vor den Kriterien der biblischen und kirchlich-theologischen Tradition verantwortet und auf seine theologische und speziell bibelhermeneutische Tragfähigkeit hin befragt wird.

Alexander Jaklitsch, wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Fundamentaltheologie, katholisch-theologische Fakultät, Ruhr-Universität Bochum.
Ankündigung
Ankündigung
Was die Bibel mir erzählt
Herbert Stettberger (Hg.)
Was die Bibel mir erzählt
Our Otherness
Johanna Laakso
Our Otherness
Ankündigung
Ibunka to no deai. Sekai no naka no Nihon to Doitsu
Viktoria Eschbach-Szabo, Yoko Koyama-Siebert, Martina Ebi (Hg.)
Ibunka to no deai. Sekai no naka no Nihon to Doitsu
Ankündigung
Ankündigung
Kapitalismus in den Wechseljahren?
Herbert Böttcher, Dominic Kloos, Stefan Leibold (Hg.)
Kapitalismus in den Wechseljahren?
Ankündigung
Africa's Development Perspectives
Rainer Tetzlaff, Karola Decker
Africa's Development Perspectives
Auf dem Weg zum neuen Kalten Krieg?
Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (Hg.), Projektleitung: Ronald H. Tuschl
Auf dem Weg zum neuen Kalten Krieg?
Zuletzt angesehen