LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Jan Lies (Hg.)
Politische Kommunikation und Reputation - ein Widerspruch?
Reihe: Politikpraxis
Bd. 5, 2012, 224 S., 39.90 EUR, 39.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-11485-3


In der politischen Kommunikation ist oft von "Professionalisierung" die Rede. Gemeint ist damit beispielsweise die Anwendung us-amerikanischer Kommunikationsformate. So können TV-Zuschauer die Spitzenkandidaten von Parteien in Rededuellen erleben. Politiker werden hier wie auch auf Parteitagen geradezu inszeniert. Wie aber passt diese Inszenierung von Politik zu Phänomen wie abnehmender Wahlbeteiligung oder "Politikverdrossenheit"? Ist politische Kommunikation vor allem als "Vertriebskommunikation" zur kurzfristigen Wählerstimmenmaximierung zu werten, die einem Reputationsmanagement und damit einer nachhaltigen Professionalisierung entgegensteht?

Der Herausgeber Dr. Jan Lies ist seit 2007 Professor für PR- und Kommunikationsmanagement an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt