Walter Troxler, Daniela Walker, Markus Furrer (Hg.)

Jan Bloch und das Internationale Kriegs- und Friedensmuseum in Luzern

Reihe: Museen - Geschichte und Gegenwart
Jan Bloch und das Internationale Kriegs- und Friedensmuseum in Luzern
18,55 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-80025-1
  • 6
  • 2010
  • 272
  • broschiert
  • 18,90
1902 entstand in Luzern, vorerst in einem Provisorium und ab 1910 in einem eigens errichteten... mehr
Klappentext
1902 entstand in Luzern, vorerst in einem Provisorium und ab 1910 in einem eigens errichteten Gebäude, das weltweit erste Friedensmuseum, inspiriert und lanciert vom polnischen Industriellen und Pazifisten Jan Bloch, der auf pädagogische Wirkung setzte. Die international ausgerichtete Touristenstadt war ein idealer Standort, zumal sich damalige pazifistische Anliegen mit Vorstellungen der schweizerischen Neutralität deckten. Der Band beleuchtet Facetten des Museumsprojekts und erschließt die Erinnerung an dieses pazifistische Kapitel. 1919 schloss das Museum seine Tore, doch fand es weltweit Nachfolger.
Zuletzt angesehen