Stefan Diebitz

Seelenkleid

Beiträge zu Phänomenologie und Theorie von Angst und Scham
Reihe: Philosophie
Seelenkleid
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-8933-5
  • 61
  • 2005
  • 184
  • broschiert
  • 19,90
Wie muß der Mensch beschaffen sein, damit er Scham empfinden kann? Und was unterscheidet Tiere,... mehr
Klappentext
Wie muß der Mensch beschaffen sein, damit er Scham empfinden kann? Und was unterscheidet Tiere, die sich vor konkreten Gefahren fürchten, von einem Wesen, das eine grundlose Angst kennt? Diese Untersuchung versucht, Angst und Scham zu beschreiben, ohne auf ihre biologischen oder sozialen Funktionen einzugehen, und konzentriert sich im Ausgang von ihrer phänomenologischen Beschreibung deshalb ganz auf die Bedingungen ihrer Möglichkeit. Jeder Mensch ist schamhaft, und an ihrem Ende diskutiert diese Studie Aspekte einer Kulturgeschichte der Scham und ihre Bedeutung für die Moral.
Die Fernsehserie als Agent des Wandels
Benjamin Beil, Lorenz Engell, Dominik Maeder, Jens Schröter, Herbert Schwaab, Daniela Wentz
Die Fernsehserie als Agent des Wandels
Ankündigung
Social Media Usability
Caja Thimm, Judith Ackermann
Social Media Usability
Zuletzt angesehen