Claudia Garnier (Hg.)

Konzepte und Funktionen der Gewalt im Mittelalter

Reihe: Geschichte: Forschung und Wissenschaft
Konzepte und Funktionen der Gewalt im Mittelalter
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14646-5
  • 72
  • 2021
  • 196
  • broschiert
  • 29.90
Gewalt bestimmte und bestimmt als conditio humana alle Kulturen auf die unterschiedlichste Art... mehr
Klappentext
Gewalt bestimmte und bestimmt als conditio humana alle Kulturen auf die unterschiedlichste Art und Weise. Der Band bietet Perspektiven der historischen und rechtshistorischen Forschung zu diesem Thema und greift die unterschiedlichen Erscheinungsformen mittelalterlicher Gewalt ebenso auf wie normative und politische Diskurse über die Rechtmäßigkeit ihrer Anwendung. Aus dieser Perspektive versteht er sich als Beitrag zur Diskussion über die spezifischen Formen, Praktiken und Konzepte mittelalterlicher Gewalt und ihrer Wahrnehmung.

Claudia Garnier ist Professorin für Geschichte der Vormoderne an der Universität Vechta. Ihre Forschungsschwerpunkte sind politische Kommunikation, Netzwerkbildung und Konfliktführung im Mittelalter.
Monastic Finance. Klösterliche Finanzverwaltung
Jens Röhrkasten, Jürgen Sarnowsky (Eds./Hg.)
Monastic Finance. Klösterliche Finanzverwaltung
Ankündigung
Ankündigung
Ankündigung
Volkskunde in den Diensten des Dritten Reiches
Zuzana Panczová, Gabriela Kiliánová, Tomáš Kubisa
Volkskunde in den Diensten des Dritten Reiches
Ankündigung
Ankündigung
Antichinesischer und antiasiatischer Rassismus
Mechthild Leutner, Pan Lu, Kimiko Suda (Hg.)
Antichinesischer und antiasiatischer Rassismus
Ankündigung
Amphitryon
Metzler, Dieter Kunze, Max Riedel, Volker
Amphitryon
Ankündigung
Nacktheit - transdisziplinäre anthropologische Perspektiven
Lars Allolio-Näcke, Jürgen van Oorschot, Ute Verstegen (Hg.)
Nacktheit - transdisziplinäre anthropologische Perspektiven
Der Dom der Sterne
Matthias Schmidt
Der Dom der Sterne
Zuletzt angesehen