Patrick Körbs

Die Sorge der Päpste um den Frieden

Eine ethische Analyse der Botschaften zum Weltfriedenstag
Reihe: Schriften des Instituts für Theologie und Ethik der Universität der Bundeswehr München
Die Sorge der Päpste um den Frieden
59,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14879-7
  • 8
  • 2021
  • 542
  • broschiert
  • 59,90
In der katholischen Kirche wird jährlich der 1. Januar auch als Weltfriedenstag begangen.... mehr
Klappentext
In der katholischen Kirche wird jährlich der 1. Januar auch als Weltfriedenstag begangen. Seit dessen Einführung im Jahr 1968 hat der jeweils amtierende Papst dazu eine Botschaft veröffentlicht, um an die Bedeutung der Friedensförderung zu erinnern und dieses Anliegen zu aktualisieren. Die vorliegende Studie will zum einen anhand der bislang entfalteten Themen eine ethische Analyse vornehmen und so zur Systematisierung der kirchlichen Friedenslehre beitragen. Zum anderen wird die Anknüpfungsfähigkeit der päpstlichen Sozialverkündigung in den politikwissenschaftlichen Diskurs überprüft.

Patrick Körbs, Jahrgang 1989, Studium der Theologie in Würzburg und München, ist Priester des Erzbistums München und Freising.
Zuletzt angesehen