LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Tatjana Aigner-Hof
Wertorientierungen der Unternehmenspraxis
Reihe: Recht in der Arbeitswelt - Beiträge zum Arbeits- und Sozialrecht
Bd. 3, 2007, 336 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-0160-1


Das Buch setzt einen Kontrapunkt zum wirtschaftswissenschaftlichen Leitbild des homo oeconomicus. Für die Rechtswissenschaft identifiziert es eine neue Drittwirkung der Grundrechte über Regelwerke von Unternehmen. Methodische Basis ist ein verhaltenswissenschaftlicher Ansatz, der Unternehmen und ihre Regelwerke als Elastische Systeme versteht. Damit wird in kritischer Prüfung von Quellen und Interviews empirisch belegt, dass die Wirtschaftspraxis nicht nur an ökonomischen Werten wie Gewinnmaximierung, sondern in breitem Umfang auch an prosozialen Werten wie Kooperation, Achtung und Vertrauen orientiert ist.

Dr. iur. Tatjana Aigner-Hof, Jahrgang 1965, Promotion in Salzburg 2000. Forschungs- bzw. Lehrtätigkeit an den Universitäten Salzburg (Österreichisches Institut f³r Rechtspolitik), Luneburg (Institut f³r Rechtswissenschaften und Institut f³r Wirtschaftsrecht), Hannover (Forschungsinitiative Sicherheit) und an der TU Dresden (Lehrstuhl für Öffentliches Recht unter besonderer Berücksichtigung von Umwelt- und Technikrecht). Ihre Veröffentlichungen betreffen insbesondere den Rechtsvergleich zwischen deutschem und österreichischem Arbeitsrecht sowie Themen im Grenzbereich von Arbeitsrecht und Rechtstheorie, Verhaltenswissenschaften und Betriebssoziologie, Wirtschaftstheorie und Wirtschaftsethik sowie Stiftungsrecht, Umwelt- und Technikrecht, Mediation und Konfliktmanagement.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt