Burkhart Mecking

Die Vierzehn und die Rückseite Gottes

Luthers vierzehn Bilder - mit Worten gemalt. Blickwechsel des Trostes - von den Heiligen zu Christus
Reihe: Arbeiten zur Historischen und Systematischen Theologie
Die Vierzehn und die Rückseite Gottes
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13979-5
  • 24
  • 2019
  • 210
  • broschiert
  • 34,90
Vierzehn tröstende Bilder (Tessaradecas consolatoria) - Luthers Trostschrift von 1519, zur... mehr
Klappentext
Vierzehn tröstende Bilder (Tessaradecas consolatoria) - Luthers Trostschrift von 1519, zur Begleitung in einer Krankheitszeit für Kurfürst Friedrich geschrieben, ist ein Beispiel dafür, wie zu Beginn der Reformation traditionelle Frömmigkeitsformen, wie die Heiligenverehrung, zu einem inneren Vollzug des Glaubens transformiert werden. Der Text ist in neuer Übertragung wiedergegeben. Im Kontext des religiösen Alltags der Zeit werden Perspektiven für Theologie und Seelsorge deutlich, die auch heute in ihren unterschiedlichen Blickrichtungen exemplarische Hilfen für die Praxis des Glaubens sind.

Burkhart Mecking, Dr. theol., ist Supervisor in der Diakonie, besonders im Bereich der Hospizarbeit für Leitung und Ausbildung.
Zuletzt angesehen