Ulf Harendarski

Indexikalität, Inferenz und Sprachtheorie

Am Beispiel betrieblicher Selbstdarstellungen
Reihe: Grundlagen der Kommunikation und Kognition (N.F.)/ Foundations of Communication and Cognition (N.S.)
Indexikalität, Inferenz und Sprachtheorie
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-11750-2
  • 4
  • 2012
  • 352
  • broschiert
  • 34,90
Dieses Buch folgt konsequent der These, dass Semantik aus alltagssprachlichen Fähigkeiten der... mehr
Klappentext
Dieses Buch folgt konsequent der These, dass Semantik aus alltagssprachlichen Fähigkeiten der Bedeutungsexplikation in Kommunikationssituationen erwachse, so dass eine echte semantisch-pragmatische Schnittstelle eher als ein veranschaulichendes wissenschaftliches Konstrukt erscheint. Vor allem stehen Kommunikationssituationen wie Dialog und andere, in denen sprachliche Zeichen ihre Bedeutung in Abhängigkeit von sozialen Parametern annehmen. Damit lässt sich Intentionalität als interaktional begreifen und nicht zuerst als Bewusstseinsbegriff oder Zielvorstellung. Intentionalität wird auf diese Weise zum Dreh- und Angelpunkt semantisch-pragmatischer Analyse.
Zuletzt angesehen