Andreas Mairhofer

Nutzerorientierung in der Sozialen Arbeit

Implikationen der Personenkonzepte Klient, Kunde und Bürger
Reihe: Sozialpädagogik
Nutzerorientierung in der Sozialen Arbeit
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-12811-9
  • 26
  • 2014
  • 264
  • broschiert
  • 34,90
Wenn Individualität und Selbstbestimmung zu den zentralen Werten moderner Gesellschaften... mehr
Klappentext
Wenn Individualität und Selbstbestimmung zu den zentralen Werten moderner Gesellschaften zählen, liegt die Forderung nach einer Orientierung der Sozialen Arbeit an den Nutzern ihrer Dienstleistungen nahe. Vor diesem Hintergrund wird der Gegenstand ,Nutzerorientierung in der Sozialen Arbeit' vermessen und kritisch diskutiert. Als Differenzierungs- und Strukturierungsraster dienen hierbei konkurrierende Personenkonzepte zur Charakterisierung der Adressaten: Klient, Kunde und Bürger. Aus der jeweiligen Rationalität und den Kernprämissen dieser Personenmodelle lassen sich spezifische Strategien der Nutzerorientierung ableiten, deren Vorstellung und Diskussion im Zentrum dieser Abhandlung stehen.
Zuletzt angesehen