Maria Rockenfeller

Die subjektive Seite der Kinderrechte

Eine qualitative Studie zu den Arbeits- und Lebensbedingungen weiblicher Kinderhausangestellter in einer ländlichen Region in Tansania
Reihe: Kinder - Jugend - Lebenswelten. Transnationale und interkulturelle Studien
Die subjektive Seite der Kinderrechte
34,25 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-12724-2
  • 11
  • 2014
  • 288
  • broschiert
  • 34,90
Im vorliegenden Buch wird die Arbeit von Kinderhausangestellten aus deren eigener Sicht... mehr
Klappentext
Im vorliegenden Buch wird die Arbeit von Kinderhausangestellten aus deren eigener Sicht präsentiert. Wie erleben weibliche Kinderhausangestellte aus Tansania ihren Alltag? Was denken sie über ihre Arbeit und ihre Rechte? Finden sich ihre Anliegen und Sichtweisen in der UN-Kinderrechtskonvention wieder? Welche Konsequenzen haben ihre Aussagen für den universalen Geltungsanspruch der Kinderrechte? Im Zentrum steht eine qualitative Studie, die auf einem großen Fundus an Daten aus Interviews und Gruppendiskussionen basiert und in ihrer Problemzentrierung den internationalen Kinderrechtsdiskurs bereichert.

Dr. Maria Rockenfeller promovierte in Erziehungswissenschaft und arbeitet derzeit im Bereich der Genderforschung.
Zuletzt angesehen