Sebastian Wemhoff

Der Dramatiker und seine Welttragödie

Carl Zuckmayers Gesellschaftsbild und seine Sicht auf den Nationalsozialismus
Reihe: Zeitgeschichte - Zeitverständnis
Der Dramatiker und seine Welttragödie
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10806-7
  • 22
  • 2010
  • 136
  • broschiert
  • 19,90
Amerikanischer Spion oder Anwalt der Deutschen? In seinem Geheimreport urteilte Carl Zuckmayer... mehr
Klappentext
Amerikanischer Spion oder Anwalt der Deutschen? In seinem Geheimreport urteilte Carl Zuckmayer in 150 Charakterportraits über seine während des Dritten Reiches in Deutschland verbliebenen Künstlerkollegen. Die im Exil verfassten Schiedssprüche des Dramatikers fallen oft verständnisvoll aus, manchmal erscheinen sie - wie im Falle der linksradikalen "Verräter" - aber auch außergewöhnlich hart. Diese Arbeit rekonstruiert Zuckmayers Sicht auf die deutsche Gesellschaft sowie ihre kulturellen Exponenten anhand verschiedener Quellen und stellt so seine Urteilsweise in einen weiteren Kontext.
Zuletzt angesehen