Sandra Matschnigg-Peer

Zwischen Erwartung und Performanz im Zeitalter der Kompetenzorientierung und Leistungsvermessung

Eine empirische Untersuchung von innen heraus
Reihe: Schulpädagogik und Pädagogische Psychologie
Zwischen Erwartung und Performanz im Zeitalter der Kompetenzorientierung und Leistungsvermessung
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-51182-9
  • 13
  • 2024
  • 404
  • broschiert
  • 39.90
Schule wird durch Kompetenzorientierung und verstärkter Leistungsmessung messbarer,... mehr
Klappentext

Schule wird durch Kompetenzorientierung und verstärkter Leistungsmessung messbarer, vergleichbarer und selektiver.

Doch was bedeutet das für Schulen? Was passiert mit jenen Standorten, deren Schülerinnen und Schüler bei diversen Leistungsüberprüfungen nicht ausreichend performen? Welche Interventionsmaßnahmen werden gesetzt und wie werden diese wahrgenommen?

Eine Volksschule in Wien, deren Performanz als nicht ausreichend determiniert wurde, wird als Einzelfall in den Blick genommen und als das gezeigt, was sie ist: Mehr als das Ergebnis von Testungen, mehr als das Nichtentsprechen bei Leistungsüberprüfungen.

Dr.in phil. Sandra Matschnigg-Peer ist an der Pädagogischen Hochschule Wien tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Kompetenzorientierung und Bildungsdisparitäten.



Zuletzt angesehen