Maren Seliger

Scheinparlamentarismus im Führerstaat

"Gemeindevertretung" im Austrofaschismus und Nationalsozialismus. Funktionen und politische Profile Wiener Räte und Ratsherren 1934 - 1945 im Vergleich
Reihe: Politik und Zeitgeschichte
Scheinparlamentarismus im Führerstaat
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-50233-9
  • 6
  • 2010
  • 888
  • broschiert
  • 34,90
Die Publikation leistet einen Beitrag zur Erforschung der faschistischen Systeme 1934 bis 1945... mehr
Klappentext
Die Publikation leistet einen Beitrag zur Erforschung der faschistischen Systeme 1934 bis 1945 auf Wiener Lokalebene. Die vergleichende Untersuchung umfasst ideologische Begründung, Funktionsweise und personelle Zusammensetzung der "Gemeindevertretung" in Austrofaschismus und NS-Staat. Die Abgrenzung zwischen beiden Gruppen von Gemeindevertretern war fließend, was sich in mehrfacher Hinsicht dokumentieren ließ: an teils übereinstimmenden antidemokratischen Einstellungen, der Parteizugehörigkeit einzelner Mandatsträger sowie politischen "Grenzgängern" zwischen Austrofaschismus und Nationalsozialismus.

Maren Seliger, Politologin und Historikerin, langjährige Leiterin der Politischen Dokumentation im Wiener Stadt- und Landesarchiv, zahlreiche Publikationen zur politischen Geschichte Wiens.
Demokratisches Regieren und politische Kultur
Kathrin Ruhl, Jan Schneider, Jutta Träger, Claudia Wiesner (Hg.)
Demokratisches Regieren und politische Kultur
Austrofaschismus
Emmerich Talos, Wolfgang Neugebauer (Hg.)
Austrofaschismus
Soziale Gemeinschaften
Matthias Grundmann, Thomas Dierschke, Stephan Drucks, Iris Kunze (Hg.)
Soziale Gemeinschaften
Die Hölle der Dinge
Paul Dumouchel, Jean-Pierre Dupuy
Die Hölle der Dinge
Zuletzt angesehen