Lutz Unterseher

Preußen und Reußen

Eine Beziehungsgeschichte. Mit einem Vorwort von Lukas Mengelkamp
Reihe: Geschichte
Preußen und Reußen
Ankündigung
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-25122-0
  • 197
  • 2024
  • 96
  • broschiert
  • 19.90
In Preußen und Reußen: Eine Beziehungsgeschichte  widmet sich Lutz Unterseher... mehr
Klappentext

In Preußen und Reußen: Eine Beziehungsgeschichte widmet sich Lutz Unterseher dem „Russland-Komplex“ (Gerd Koenen) der Deutschen. Von den Zeiten des Dreißigjährigen Krieges (1618 – 1648) und Peters I. „des Großen“ (1672 – 1725) bis zum Beginn des Ersten Weltkriegs führt die Darstellung – gespickt mit Seitenblicken auf das Zeitgeschehen, welches den Anlass für das Buch gegeben hat. … Mit Gespür für Anekdoten und Wesentliches führt Unterseher durch Jahrhunderte von Kriegen, Kontakten und Kollaborationen zwischen Preußen und Russland – letzteres etwa bei der Zerschlagung und Unterdrückung Polens. Figuren der Weltgeschichte, denen die Nachwelt „Größe“ zusprach, etwa Peter I. oder Friedrich II., werden auf Normalmaß zurechtgestutzt. … Um sich gegen zukünftige deutsch-russische Wunschträume zu wappnen, die dazu tendieren, insbesondere für die ostmitteleuropäischen Anrainer zu Alpträumen zu werden, ist die Lektüre dieses kurzweiligen Buches unbedingt zu empfehlen. ( Aus dem Vorwort )

Lukas Mengelkamp ist Historiker an der Universität Marburg.
Lutz Unterseher, Soziologe und Politikwissenschaftler war in der empirischen Sozialforschung sowie als sicherheitspolitischer Berater im internationalen Rahmen tätig. 

    Zuletzt angesehen