Jan Martin Lellek

Die Aussetzung von Gesetzen durch die Bundesregierung

Reihe: Juristische Schriftenreihe
Die Aussetzung von Gesetzen durch die Bundesregierung
Ankündigung
54,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-15120-9
  • 311
  • 2022
  • 330
  • broschiert
  • 54.90
Die Arbeit untersucht eine der Gesetzmäßigkeit der Exekutive und der Gewaltenteilung... mehr
Klappentext
Die Arbeit untersucht eine der Gesetzmäßigkeit der Exekutive und der Gewaltenteilung entgegenlaufende Praxis: Die Bundesregierung hat in den letzten Jahren mehrmals Gesetze auf verschiedene Art und Weise "ausgesetzt", d. h. sie nicht oder nicht mehr vollzogen oder ihnen sogar aktiv entgegengewirkt. Bisher hat sich die deutsche juristische Literatur nur vereinzelt mit dieser Problematik beschäftigt. Ziel der Arbeit ist es, das Thema Gesetzesaussetzung aufzuarbeiten und Ansätze einer Dogmatik zu entwickeln. Hierfür werden sowohl abstrakte als auch fallbasierte Analysen angewandt.

Dr. Jan Martin Lellek, LL.M. (NYU), hat am Institut für Staatsrecht in Köln geforscht. Seit 2019 ist er Referent im Bundesministerium der Finanzen.
Zuletzt angesehen