Simon Klumpp

Investition in eine originär gewerblich tätige Mitunternehmerschaft bzw. U.S. Limited Liability Company

Eine kritische Analyse des deutschen Mitunternehmerkonzepts im In- und Outbound-Fall unter besonderer Berücksichtigung von subjektiven Qualifikationskonflikten
Reihe: Betriebswirtschaftliche Schriftenreihe
Investition in eine originär gewerblich tätige Mitunternehmerschaft bzw. U.S. Limited Liability Company
69,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-15015-8
  • 91
  • 2021
  • 560
  • broschiert
  • 69,90
Diese Dissertation untersucht die Besteuerung einer originär gewerblich tätigen... mehr
Klappentext
Diese Dissertation untersucht die Besteuerung einer originär gewerblich tätigen Mitunternehmerschaft bzw. U.S. Limited Liability Company im In- und Outbound-Fall. Es werden das nationale Steuerrecht Deutschlands, der USA und das Abkommensrecht thematisiert. Es erfolgt eine Analyse von subjektiven und objektiven Qualifikationskonflikten in ausgewählten Fallkonstellationen. Abschließend werden dem deutschen Gesetzgeber Handlungsempfehlungen aufgezeigt, um Doppel- oder Minderbesteuerungen zu vermeiden.

Simon Klumpp ist externer Doktorand an der Universität Hohenheim, Steuerberater und Senior Manager im Bereich International Tax and Transaction Services bei der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit umfasst die Beratung multinationaler Unternehmen in Fragen des internationalen Steuerrechts sowie die steuerliche Transaktionsberatung.
Zuletzt angesehen