LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Markus Messics
Skinheads: Antirassisten oder "rechte Schläger"?
Reihe: Kulturwissenschaft / Cultural Studies / Estudios Culturales / Études Culturelles
Bd. 6, 2006, 136 S., 14.90 EUR, 14.90 CHF, br., ISBN 3-8258-9359-6


Seit mehr als 35 Jahren kleiden sich kurzhaarige Jugendliche mit Springerstiefeln und Hosenträgern. Von Großbritannien bahnte sich der Skinhead-Kult seinen Weg über die Kontinente. Wie keine andere Jugend(sub)kultur gilt diese als Synonym für Hass und Extremismus. Bei näherer Betrachtung sieht man eine komplexe Szenestruktur. "Die" Skinheads gibt es nicht. Was bedeuten Begriffe wie "Oi!", "SHARP", "Redskin" oder "Blood & Honour"? Was haben farbige Ska-Puristen mit Fußball-Hooligans, antirassistischen "77er"-Punks und kahlrasierten Neonazis gemeinsam? Ein Erklärungsversuch - mit Hilfe aus der Szene.

Der Autor: Markus Messics, Jahrgang 1977, studierte Geschichte und Fächerkombination "Bühne, Film und andere Medien" an der Karl Franzens-Universität Graz. Er arbeitet als Journalist.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt