LIT Verlag Zum LIT Webshop



 
Hansjörg Dilger
"Besser der Vorhang im Haus als die Fahne im Wind"
Geld, AIDS und Moral im ländlichen Tanzania
Reihe: Spektrum. Berliner Reihe zu Gesellschaft, Wirtschaft und Politik in Entwicklungsländern
Bd. 62, 1999, 176 S., 20.90 EUR, 20.90 CHF, br., ISBN 3-8258-4298-3


In exemplarischer Weise bestätigt AIDS, daß die Wahrnehmung von Krankheit einer gesellschaftlichen Konstruktion unterworfen ist. Teil dieser Konstruktion ist der Diskurs über die Epidemie, der unmittelbar mit den jeweiligen sozialen und politischen Gegebenheiten einer Gesellschaft verquickt ist.

Basierend auf einer mehrmonatigen Feldforschung im ländlichen Tanzania zeigt das Buch, daß der wirtschaftliche und soziale Wandel der Region zu einem Konflikt zwischen den Generationen und Geschlechtern geführt hat, der durch den AIDS-Diskurs einer Wertung unterzogen wird. Durch das Sprechen über AIDS und die Bezugnahme auf die Bereiche Bildung und Geld wird eine neue Moral ausgehandelt, die eigentlich eine alte ist, da sie aus der Vergangenheit der Luo hergeleitet wird.

Unterstützt wird die Analyse durch die Einbettung in Theorien der Ökonomie und der gesellschaftlichen Rekonstruktion von Vergangenheit, die verdeutlichen, daß AIDS aus der Sicht der lokalen Bevölkerung zu einer Metapher für das Leben unter den Bedingungen der Moderne und ihrer negativen Konsequenzen geworden ist.

Hansjörg Dilger studierte Ethnologie an der Freien Universität Berlin mit der regionalen Ausrichtung Ostafrika und dem theoretischen Schwerpunkt Medizinethnologie. Zur Zeit arbeitet er über das Erleben und Gestalten von AIDS innerhalb familiärer und lokaler Kontexte in Tanzania.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt