LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Johannes A. van der Ven
Das moralische Selbst: Gestaltung und Bildung
Aus dem Niederländischen übertragen von Thomas Quartier
Reihe: Empirische Theologie/Empirical Theology
Bd. 1, 1999, 440 S., 30.90 EUR, 30.90 CHF, br., ISBN 3-8258-4169-3


Moralische Sorgen bezüglich der westlichen Gesellschaft sind ausführlich geäußert worden, sowohl von Experten als auch von "normalen Menschen". Sie beziehen sich auf wesentliche Fragen, wie z. B. die folgenden: Was ist gut? Was ist gerecht? Was ist weise? Was ist zweckmäßig? Es ist nicht das Ziel dieses Buches, zu einer Diagnose zu kommen, was der westlichen Gesellschaft genau fehlt. Vielmehr wird versucht, die weit verbreitete moralische Sorge innerhalb des Westens in die Frage nach einer moralischen Gestaltung und Bildung zu übersetzen. Johannes A. van der Ven interpretiert diese Art moralischer Fragen vom Standpunkt verschiedener Prozesse aus: denen der Entwicklung, des Lernens und des Lehrens, wie sie sich in der Familie, der Schule, in Vereinen und im kirchlichen Umfeld vollziehen. Weiterhin beschreibt, analysiert und evaluiert er diese Prozesse so sorgfältig wie möglich.

Im Verlauf seiner Studie kommt Van der Ven zu einem fundamentalen Verständnis der Prozesse moralischer Entwicklung und der Strukturen der Gestaltung und Bildung, die dabei behilflich sind, sie in Gang zu bringen und zu fördern. Er unterscheidet zwischen zwei Modi informeller moralischer Bildung (Disziplin und Sozialisierung) und fünf Modi formeller Bildung (Übertragung, Entwicklung, Erhellung, Ausprägung der Emotionen und Gestaltung des Charakters). Der gemeinsame Nenner aller sieben Modi ist die "moralische Kommunikation", die als ein fortlaufender Prozeß des moralischen Austauschs und Verständnisses auf der Suche nach der Wahrheit definiert wird. Diese Suche führt schließlich zu einer Gestaltung und Bildung des moralischen Selbst.

Johannes A. van der Ven ist Professor für empirische Theologie an der Theologischen Fakultät der Katholischen Universität Nimwegen/Niederlande. In deutscher Übersetzung erschienen ebenfalls: Entwurf einer empirischen Theologie und Kontextuelle Ekklesiologie.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt