LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Iris Köhler
Es sind die Hände, die die Töpfe schön machen
Töpfernde Frauen und Töpfernlernen bei den Nyarafolo im Norden der Côte d'Ivoire
Reihe: Beiträge zur Afrikaforschung
Bd. 41, 2008, 440 S., 39.90 EUR, 39.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-1640-7, ISSN 0938-7285


Der kleine Ort Sangopari im Norden der Côte d'Ivoire versorgt die regionale Bevölkerung mit seinen Keramikprodukten. Neben einer erstmaligen ethnographischen Beschreibung der Gesellschaft der Nyarafolo ist der Alltag der Frauen im Handwerk der Töpferei Gegenstand der vorliegenden Untersuchung: Wie leben die töpfernden Frauen und wie organisieren sie die handwerkliche Arbeit neben ihren zahlreichen anderweitigen Verpflichtungen? Mit dem Lernen des Töpferns legt die Autorin einen weiteren Schwerpunkt auf den Wissenstransfer über Generationen hinweg. Was und wie lernen Neulinge? Lernen wird dabei als stetiger, lang andauernder Prozess beschrieben, der sowohl kulturaneignend als auch kulturschaffend ist.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt