LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Horst Wieshuber
Die Leitidee der Subsidiarität im europäischen Einigungswerk
Eine Untersuchung aus sozialethischer Perspektive
Reihe: Kultur und Religion in Europa
Bd. 7, 2009, 184 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-0561-6


Seit der Aufnahme in den Vertrag von Maastricht ist die Leitidee der Subsidiarität im Europäischen Primärrecht verankert und bestimmt als Rechtsprinzip Aufbau und Funktionsweise der Europäischen Union mit. Ausgehend von der katholischen Soziallehre wird die Entwicklung des Subsidiaritätsprinzips in den europäischen Dokumenten dargestellt und auf die Umsetzung seines ethischen Gehalts hin geprüft. Abschließend wird diskutiert, inwieweit der Grundsatz als "Leitfaden" innerhalb der Legitimitätsdiskussion in der EU wirkt.

Horst Wieshuber OPL, Laiendominikaner, Dipl.-Theol., geb. 1976 in Mühldorf am Inn; Studien in Regensburg, München und Luzern; z. Zt. Promotionsstudium (Kirchenrecht) an der Universität Potsdam und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut M.-Dominique Chenu, Berlin.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt