LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (Hg.), Projektleitung: Thomas Roithner
Gute Medien - Böser Krieg?
Medien am schmalen Grat zwischen Cheerleadern des Militärs und Friedensjournalismus
Reihe: Dialog
Bd. 52, 2007, 176 S., 9.80 EUR, 9.80 CHF, br., ISBN 978-3-8258-0137-3


Der vorliegende Band "Gute Medien - Böser Krieg?" geht den Fragen nach, ob sich die "vierte Gewalt" vom Kriegsberichterstatter zum Brandstifter bewegt, welche Rolle die Medien im "permanenten Krieg gegen den Terror" haben, wie sich arabische Medien und Medienstrategien nach dem 11.9.2001 gestalten und vor allem, welche medienpolitischen Ansätze zur konfliktsensitiven Berichterstattung in Wissenschaft und Praxis diskutiert und umgesetzt werden. Das hier eröffnete Spannungsfeld von "Medien am schmalen Grat zwischen Cheerleadern des Militärs und Friedensjournalismus" wird aus Sicht der Friedens- und Militärwissenschaft sowie einem breiten Spektrum journalistischer und kommunikationswissenschaftlicher Zugänge bearbeitet. Mit Beiträgen von Mira Beham, Nadine Bilke, Freimut Duve, Karin Kneissl, Heinz Loquai, Gerald Mader, Thomas Roithner, Jürgen Rose, Werner Ruf, Thomas Seifert, Hans-Christoph Graf Sponeck, Aktham Suliman und Andreas Zumach.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt