LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Francesco Trevisani
Descartes in Deutschland
Die Rezeption des Cartesianismus in den Hochschulen Nordwestdeutschlands
Reihe: Naturwissenschaft - Philosophie - Geschichte
Bd. 25, 2011, 448 S., 39.90 EUR, 39.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-90054-8


Die immense Bedeutung, die die kartesische Metaphysik des Rationalismus für das Entstehen der neuzeitlichen Wissenschaft gehabt hat, ist allgemein bekannt ...

In welcher Weise sich jedoch die Ablösung von der aristotelisch-galenischen Physiologie zur modernen cartesianischen technomorphen Physiologie bei der Mehrzahl der gelehrten Ärzte Deutschlands vollzog, unter welchen Formen sie stattfand und an welchen Orten, ist weitgehend unbekannt. In dieses Dunkel hat nun die große Studie von Francesco Trevisani Licht gebracht, die nun in deutscher Übersetzung vorliegt.

Trevisani, in Personalunion zugleich und ohne Kommunikationsschwierigkeiten Philosoph und Wissenschaftshistoriker, kommt durch die Analyse der Philosophie des überragenden Duisburger Theologen Johannes Clauberg sowie durch das Originalstudium einschlägiger Dissertationen zu der "historisch gesicherte(n) Tatsache: Die Universität Duisburg wurde die erste Universität, die den Unterricht der cartesianischen Philosophie institutionalisierte, die erste nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa".





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt