LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Arvid Schnauer
DDR-Unrecht wiedergutmachen - neues Unrecht aufdecken
Dokumentation der Arbeit des Gerechtigkeitsausschusses der (Hanse-)Stadt Rostock in den Prozessen des politischen Umbruchs 1989-1994. Vorwort Bischof Dr. Andreas von Maltzahn
Reihe: Rostocker Theologische Studien
Bd. 32, 2019, 376 S., 44.90 EUR, 44.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-14257-3


"Der langjährige Vorsitzende des [Rostocker Gerechtigkeits-] Ausschusses Arvid Schnauer legt [...] eine spannende Darstellung regionaler Zeit- und Umbruchsgeschichte vor, die am Beispiel Rostocks nicht nur die Atmosphäre der friedlichen Revolution, sondern auch die Herausforderungen im Übergang zu einer freiheitlichen, rechtsstaatlich orientierten Gesellschaft wieder lebendig werden lässt.

Vor allem aber wird an einer Vielzahl konkreter Beispiele das Leid von Menschen vergegenwärtigt, die unter dem DDR-Regime von Willkür und Unrecht betroffen waren. [...] Es ist ein wichtiges Buch gegen das Vergessen und ein lebendiges Plädoyer, Gerechtigkeit zu leben."

Landesbischof Dr. Andreas von Maltzahn (Schwerin)

Arvid Schnauer (Jahrgang 1937), Pastor em., arbeitete von 1989 bis 1994 im Rostocker Gerechtigkeitsausschuss, von Mai 1990 bis Ende 1994 als dessen Vorsitzender. Im Jahr 1996 wurde ihm der Kulturpreis der Hansestadt Rostock für seine Verdienste um die Aufarbeitung verliehen. Bereits 2009 und 2011 erschienen zwei Bücher von ihm zur Arbeit des Rostocker Gerechtigkeitsausschusses.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt