LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Andreas Koch, Jürgen Rauh (Hg.)
Informationsgesellschaft zwischen Vernetzung und Exklusion
Reihe: Geographie der Kommunikation
Bd. 12, 2017, 128 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13787-6


Die Möglichkeiten der Kommunikation haben sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Mit der Verbreitung immer leistungsfähigerer mobiler Endgeräte, Breitbandinternet, Social Media und automatisierter Systeme, die zunehmend miteinander vernetzt sind, gehen weitreichende gesellschaftliche Entwicklungsprozesse einher. Einer zunehmenden Vernetzung mit neuen Praktiken der Kommunikation und der Verfügbarkeit von Dienstleistungen sowie einer hohen Flexibilität in zeitlicher und räumlicher Hinsicht stehen aber auch vielfältige Aspekte der sozioökonomisch-räumlichen Exklusion und der regionalen Entwicklungshemmnisse gegenüber. Die beträchtliche Dynamik in der Verbreitung und Verfügbarkeit von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) sowie deren Anwendung geht sowohl in Ländern des globalen Nordens wie Südens mit Veränderungen sozialer Konstellationen einher.

Der vorliegende Sammelband fokussiert auf Fachbeiträge, die im Wesentlichen im Rahmen des Deutschen Kongresses für Geographie in Berlin (2015) vorgestellt wurden. Es werden dabei aktuelle soziale und ökonomische Merkmale und Entwicklungen der Informationsgesellschaft vorgestellt und deren Wirkungen auf Gesellschaft und Raum diskutiert.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt