LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Kambale Jean-Bosco Kahongya Bwiruka
Das Phänomen Hexenkinder in Goma
Religiöse Deutungen und Ansätze sozialer Arbeit christlicher Kirchen und Bewegungen im Kontext der Krisenregion des Ost-Kongo
Reihe: Beiträge zur Missionswissenschaft / Interkulturellen Theologie
Bd. 36, 2016, 336 S., 39.90 EUR, 39.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13263-5


In den letzten Jahrzehnten haben Hexereianklagen gegen Kinder in verschiedenen Ländern Afrikas deutlich zugenommen. So auch in der im Osten der Demokratischen Republik Kongo gelegenen Stadt Goma. Die Situation des Ostkongo ist seit vielen Jahren durch Krieg und Gewalt bestimmt. Vor diesem Hintergrund beschreibt die Arbeit dämonologische Vorstellungen, die in der Bevölkerung weit verbreitet sind, und analysiert die Art und Weise, wie verschiedene Kirchen und christliche Bewegungen mit dem Phänomen Hexenkinder umgehen. Der Verfasser plädiert für ein neues Verständnis des prophetischen Auftrages der christlichen Kirchen angesichts der akuten Notlage, in der sich die Menschen in dieser Region befinden, nicht zuletzt die Kinder unter ihnen.

Kambale Jean-Bosco Kahongya Bwiruka ist Pastor der Baptistischen Kirche in Zentral-Afrika (3. CBCA) und theologischer Lehrer an der Universit'e Libre des Pays des Grands Lacs (ULPGL) in Goma.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt