LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Dietmar Coors
Theater als Gottesdienst
Das geistliche Schauspiel als moderne Verkündigungsform. Rezeption eines historischen Modells
Reihe: Heidelberger Studien zur Praktischen Theologie
Bd. 20, 2015, 446 S., 49.90 EUR, 49.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12353-4


Theater und Gottesdienst bildeten in der Antike eine Einheit. Im Laufe der Geschichte des Christentums zerbrach diese Einheit. Es kam immer wieder zu Spannungen und Ausgrenzungen. Dennoch, die Verbindungen zwischen beiden Formen der Kultur sind aber nie ganz abgerissen.

Ihre wechselvolle Beziehungsgeschichte in den letzten 150 Jahren wird aufgezeigt , aktuelle Beispiele werden beschrieben und Wege gezeigt, wie der Gottesdienst, als Theater verstanden, eine Chance für die Zukunft hat. Beide verbindet das gleiche Anliegen: Sichtbarmachen des Unsichtbaren und Vermittlung einer Welt, die in der Realität verborgen ist. Denn auch das Theater ist ohne seine religiösen Wurzeln nicht wirklich zu verstehen. Theater und Liturgie tun gut daran, wieder zueinander zu finden, nicht nur in der Theorie, sondern auch im Vollzug.

Dietmar Coors ist Gemeindepfarrer in Sinsheim-Dühren und Klinikpfarrer in Sinsheim.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt