LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Jens Badura, Cédric Duchêne-Lacroix, Felix Heidenreich (Hg./Eds.)
Praxen der Unrast: Von der Reiselust zur modernen Mobilität. Se faire mobile: Du gout au voyage à la mobilité moderne
Reihe: Kultur und Technik. Schriftenreihe des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung der Universität Stuttgart
Bd. 22, 2011, 184 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-11201-9


Der Mensch ist unterwegs seit er zum Auszug aus dem Paradies gezwungen wurde. Aus dem Fluch schien zunächst ein Segen zu werden. Seit den großen Pilgerreisen des Mittelalters und den Entdeckerfahrten der Frühen Neuzeit hat die Mobilität rasant zugenommen. Noch nie waren so viele Menschen so viel unterwegs wie heute.

Dieser Zuwachs an Mobilität scheint an Grenzen zu stoßen. Zu einem Zeitpunkt, an dem die ökologischen und sozialen Kosten der Mobilität deutlich wer den, zeichnet sich eine Sättigung des Marktes ab. Zudem erledigt sich das romantische Projekt einer Begegnung mit dem Anderen in jenem Moment, in dem die Welt vollständig vermessen ist. Oder bleibt der Drang zur Mobilität eine anthropologische Konstante?

Der Band versammelt deutsche und französische Beiträge von Jean­Didier Urbain, Elisabeth Ruchaud, Pia Doering, Felix Heidenreich, Anna­Helena Klumpen, Hannes Fernow, Bruno Gransche, Cédric Duchêne­Lacroix, Darja Reuschke und Jens Badura, die das Thema aus der Perspektive verschiedener Disziplinen in den Blick nehmen.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt