LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Freyr Roland Varwig
"Auch ist Sprache das Schauspiel selber ..."
Studien zur Hermeneutik der fiktions-basierten Sprechsituation bei Karl Philipp Moritz
Reihe: Ars Rhetorica
Bd. 23, 2019, 424 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-11193-7


Allzu leicht wird vergessen, dass Wilhelm von Humboldt, dessen Reflexionen über Sprache heute als Höhepunkt romantischer Sprachphilosophie gelten, einst wohl wesentliche Anregungen durch Moritzens Berliner Vorlesungen erhielt: Eine bildungsgeschichtliche Rekonstruktion ist hier also an der Zeit.

Zum anderen könnte angesichts einer Flut verfilmter, d. h. häufig fiktions-basierter, bzw. manipulierter Sprechsituationen eine Reflexion über deren fein differenzierte, künstlerische Spielformen im geradezu modellhaften Bildungs-gang von Karl Philipp Moritz demokratisch notwendige Aufklärung leisten: Er war offensichtlich nicht nur der "jüngere Bruder" Goethes!

Freyr Roland Varwig ist Privatdozent für Neuere deutsche Literatur an der Goethe-Universität Frankfurt.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt