LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Susanne Knaeble, Silvan Wagner, Viola Wittmann (Hg.)
Gott und Tod
Tod und Sterben in der höfischen Kultur des Mittelalters
Reihe: bayreuther forum TRANSIT - Kulturwissenschaftliche Religionsstudien
Bd. 10, 2011, 352 S., 49.90 EUR, 49.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-10868-5


Der vorliegende Band ist das Ergebnis einer interdisziplinären Tagung zum Thema "Gott und Tod - Tod und Sterben in der höfischen Kultur", die vom 16. - 18. Oktober in Bayreuth stattfand. Sein Anliegen entstand aus der langjährigen Beschäftigung mit Gottesbildern in der höfischen Literatur, sein Ziel ist es, anhand eines klar eingegrenzten Themas über die spezifischen literaturwissenschaftlichen Fragestellungen hinaus die laientheologischen Aspekte höfischer Kultur mit anderen Disziplinen zu vernetzen. Der für Literatur- und Kulturwissenschaften gemeinsame Ansatzpunkt ergibt sich daraus, dass der Tod zwar eine anthropologische Konstante ist, doch der Umgang mit ihm in einem Spannungsfeld von phänomenologischer Konstanz und kultureller Alterität stattfindet. Aus diesem Blickwinkel werden die religiösen Verfahrensweisen mit Tod und Sterben von höfischen Laien im Hochmittelalter untersucht.

Die Herausgeber sind Mitarbeiter des Lehrstuhls für Ältere dt. Philologie (Universität Bayreuth). Knaeble verfasste ihre Dissertation "Höfisches Erzählen von Gott" zum Parzival Wolframs von Eschenbach, zu welchem auch Wittmann mit dem Thema "Das Ende des Kampfes" promovierte. Wagner verfasste seine Dissertation über "Gottesbilder in höfischen Mären des Hochmittelalters". Gemeinsamer Arbeitsschwerpunkt ist die Frage nach den Gottesbezügen in der höfischen Literatur.

Weiteres unter: http://www.aedph.uni-bayreuth.de






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt