LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Ausiàs March
Gedichte
Aus dem Katalanischen übersetzt und eingeleitet von Isabel Müller
Reihe: Katalanische Literatur des Mittelalters
Bd. 2, 2009, 248 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-10006-1


Der Valencianer Ausiàs March (1400 - 1459) zählt zu den bedeutendsten Autoren des romanischen Mittelalters. Sein Werk ist nicht nur Ausweis der Blüte, welche höfisches Leben und Kultur unter der Herrschaft von Alfons dem Großmütigen erlebten, es markiert auch einen Wendepunkt in der Geschichte der katalanischen Lyrik. March brach sprachlich wie konzeptuell mit der bis dahin vorherrschenden okzitanischen Dichtungstradition und entwickelte unter dem Einfluss neuer literarischer Strömungen, insbesondere aber der scholastischen Wissenskultur, eine neue Art des poetischen Sprechens, welche die Reflexion über die Widersprüchlichkeiten menschlichen Handelns und Fühlens ins Zentrum des Interesses rückte. Die vorliegende zweisprachige Anthologie versucht, ein repräsentatives Bild seines Werks zu vermitteln; so enthält sie neben einigen seiner bekanntesten Liebesgedichte und dem berühmten Geistlichen Gesang auch moralisch-philosophische Dichtung, Gedichte der Trauer um die verstorbene Geliebte und ein Gelegenheitsgedicht.

Die von Alexander Fidora herausgegebene Reihe "Katalanische Literatur des Mittelalters" erscheint in Kooperation mit:

Editorial Barcino, Barcelona www.editorialbarcino.cat

Lit www.lit-verlag.de





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt