Ronald Hartz, Melanie Hühn, Irma Rybnikova, Markus Tümpel

Partizipationspraktiken in Genossenschaften

Eine Untersuchung des normativen Anspruchs und der Alltagsrealität
Reihe: Wirtschaftswissenschaften
Partizipationspraktiken in Genossenschaften
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14332-7
  • 36
  • 2020
  • 160
  • broschiert
  • 29,90
Im Zuge der Diskussion um alternative Wirtschaftsformen sind auch Genossenschaften wieder in den... mehr
Klappentext
Im Zuge der Diskussion um alternative Wirtschaftsformen sind auch Genossenschaften wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Wie setzen Genossenschaften das Ideal demokratischer Partizipation in der Praxis um? Wie verhält sich die Beteiligung der Mitglieder zur Mitbestimmung der ArbeitnehmerInnen? Anhand von vierzehn Fallstudien zeichnet diese Studie ein differenziertes Bild der Partizipationspraxis in Genossenschaften. Auch wenn manche Genossenschaft vom demokratischen Ideal weit entfernt ist, zeigt die Studie, unter welchen Voraussetzungen demokratische Partizipation gelingt.

Ronald Hartz ist Lecturer in Organisation Studies an der University of Leicester.

Melanie Hühn ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur Interkulturelle Kommunikation der Technischen Universität Chemnitz.

Irma Rybnikova ist Professorin für Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Personal und Organisation an der Hochschule Hamm-Lippstadt.

Markus Tümpel ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Organisation und internationales Management an der Technischen Universität Chemnitz.
Zuletzt angesehen