Julian Röder

Auswirkungen eines steigenden Beitrags erneuerbarer Energien auf die Aussagekraft des kumulierten Energieaufwandes in Ökobilanzen

Reihe: Energie und Nachhaltigkeit
Auswirkungen eines steigenden Beitrags erneuerbarer Energien auf die Aussagekraft des kumulierten Energieaufwandes in Ökobilanzen
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13468-4
  • 23
  • 2016
  • 202
  • broschiert
  • 24,90
Der kumulierte Energieaufwand (KEA) kann bei einem signifikanten Strombedarf als Leitindikator... mehr
Klappentext
Der kumulierte Energieaufwand (KEA) kann bei einem signifikanten Strombedarf als Leitindikator in Ökobilanzen herangezogen werden. Dies resultiert aus der Struktur der heutigen deutschen Stromerzeugung, die zu einem großen Anteil auf fossilen Energieträgern beruht.

Dieses Buch stellt eine exemplarische Ökobilanz einer Pumpe auf und analysiert den Einfluss modellierter zukünftiger Stromdatensätze. Dabei wird ein steigender Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern auf 80 % in 2050 berücksichtigt. Es erfolgt eine Untersuchung der Auswirkungen dieser zukünftigen Entwicklung auf die Aussagekraft des KEA und dessen Eignung als Leitindikator.

Dr.-Ing. Julian Röder ist seit 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Energiesysteme und Energiewirtschaft der Ruhr-Universität Bochum.
Zuletzt angesehen