Elisabeth Wegner

Religiöse Prägungen unternehmerischen Handelns im hinduistisch-buddhistischen Kulturkreis

Eine institutionenökonomische Analyse am Beispiel Nepal
Reihe: Kulturelle Ökonomik
Religiöse Prägungen unternehmerischen Handelns im hinduistisch-buddhistischen Kulturkreis
44,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13321-2
  • 12
  • 2016
  • 276
  • broschiert
  • 44,90
Religionen beeinflussen das Verhalten von Menschen. Ihr Einflussvermögen kann zum einen... mehr
Klappentext
Religionen beeinflussen das Verhalten von Menschen. Ihr Einflussvermögen kann zum einen ganz offenkundig in Politik und Gesellschaft in Erscheinung treten, zum anderen wirken Religionen über ihre affektive Verankerung aber auch im Verborgenen. Darüber hinaus hat Religion auch eine ökonomische Bedeutung. Aus wirtschaftswissenschaftlicher Sicht stellt sich die Frage, ob und mit welcher Stärke Religionen einzel- und wirtschaftspolitisches Handeln beeinflussen können und ob dieser Einfluss eher wirtschaftsfördernd, neutral oder sogar wirtschaftshemmend in Erscheinung tritt. Die vorliegende Arbeit analysiert und vergleicht mithilfe einer empirischen Studie das Einflussvermögen des Hinduismus und Buddhismus auf die Einstellungen und Handlungsweisen von Unternehmern in Nepal.

Elisabeth Wegner studierte Volkswirtschaftslehre an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und promovierte im Fach Wirtschaftspolitik an der Universität Siegen.
Zuletzt angesehen