Jörn Sommer

Die Herausforderung

Zum Weltmarktdiskurs der chilenischen Gewerkschaften jenseits ihrer Akteurfähigkeit
Reihe: Spektrum. Berliner Reihe zu Gesellschaft, Wirtschaft und Politik in Entwicklungsländern
Die Herausforderung
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-3314-3
  • 46
  • 1997
  • 120
  • broschiert
  • 19,90
In der vorliegenden Studie wird die von der CEPAL proklamierte Komplementarität... mehr
Klappentext
In der vorliegenden Studie wird die von der CEPAL proklamierte Komplementarität wirtschaftlicher Entwicklung und sozialer Gerechtigkeit hinterfragt. Ob beides kompatibel ist, hängt davon ab, ob verschiedene Akteure (Unternehmen, Gewerkschaften, Parteien, Militär) Strategien wählen, die eine qualitativ neue Phase der Weltmarktintegration einleiten. Am Beispiel des dynamischen Holzsektors Chiles wird gezeigt, wie Gewerkschaften ein Interesse hieran haben, doch nicht die Fähigkeit, entscheidend dazu beizutragen. Nur wenige können aufgrund innerer Gespaltenheit (multiple self) dies Ziel verfolgen, ohne die ihnen als Mitgliederorganisation eigene Probleme vernachlässigen zu müssen.
Zuletzt angesehen