Thorsten Runde

Arbeitskampfaktivitäten im Verarbeitenden Gewerbe der Bundesrepublik Deutschland

Eine empirische Analyse begrenzter Abhängigkeiten bei kombinierten Längs- und Querschnittsdaten
Reihe: Empirische Wirtschaftsforschung
Arbeitskampfaktivitäten im Verarbeitenden Gewerbe der Bundesrepublik Deutschland
30,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-2727-5
  • 27
  • 1996
  • 208
  • gebunden
  • 30,90
Arbeitskämpfe sind mittlerweile zu "normalen" Begleiterscheinungen von Tarifverhandlungen... mehr
Klappentext
Arbeitskämpfe sind mittlerweile zu "normalen" Begleiterscheinungen von Tarifverhandlungen geworden. Gerade dann, wenn die letzten Offerten der Verhandlungspartner für den außenstehenden Beobachter nicht wesentlich von dem nach einem Streik erzielten Kompromiß abweichen, stoßen Arbeitskämpfe in der breiten Öffentlichkeit auf Unverständnis. Ziel dieser Arbeit war daher die Überprüfung ökonomischer Theorien zur Erklärung von Arbeitskämpfen. Hierzu wurden ökonometrische Verfahren der Paneldaten- und der Tobit-Analyse miteinander kombiniert und so Random- und Fixed-Effect-Modelle für das jährliche durch Arbeitskämpfe verursachte Ausfallvolumen an Arbeitstagen in den Wirtschaftsunterabteilungen des Verarbeitenden Gewerbes der Bundesrepublik Deutschland von 1951 bis 1992 spezifiziert.
Zuletzt angesehen