Richard Geisen, Bernd H. Mühlbauer (Hg.)

Patient katholisches Krankenhaus?

Welches Relativgewicht hat Christlichkeit im DRG-Zeitalter?
Reihe: Management und Humanität im Gesundheitswesen
Patient katholisches Krankenhaus?
15,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-6452-9
  • 5
  • 2003
  • 120
  • broschiert
  • 15,90
Die Krankenhäuser stehen heute vor zahlreichen Herausforderungen: immer neue... mehr
Klappentext
Die Krankenhäuser stehen heute vor zahlreichen Herausforderungen:
  • immer neue Gesetzgebungsinitiativen zu Spar- und Kostendämpfungsrunden,
  • Rationalisierungsdruck und Bettenabbau aufgrund geänderter Plandaten,
  • wachsender Zwang zu Kooperation einerseits und Konkurrenz andererseits,
  • Umstellung des Abrechnungssystems und qualitative Profilierung.
Für die konfessionell getragenen Häuser sind diese Aufgaben um nichts leichter zu lösen, als für alle anderen. Zusätzlich bedarf es aber in ihrem Kontext der permanenten Verständigung über Sinn und Profil der kirchlich gebundenen Trägerschaft. Konkret ist das u. a. mit den folgenden Fragen verbunden:
  • Worin wird die christlich-kirchliche Prägung eines Hauses sichtbar?
  • Welche Bedeutung hat dabei der Dienstgemeinschaftsgedanke?
  • Wie lassen sich Patientenorientierung und Mitarbeiterorientierung vereinbaren?
  • Wie stehen betriebswirtschaftliches und ärztliches Paradigma zueinander?
  • Gibt es konfessionsspezifische Qualitätsstandards?
  • Wie verändern das neue DRG-System und die aktuellen gesundheitspolitischen Entscheidungen die Chancen einer ethisch orientierten Krankenhausarbeit?
Die Autoren behandeln diese u.a. Fragen aus unterschiedlicher fachlicher Perspektive. Mit Beiträgen von Dr. Richard Geisen (Gesundheitsbildung), Prälat Manfred Grothe (Diözesanleitung), Dr. Ralf Haderlein (Theologie), Prof. Dr. Friedhelm Hengsbach (Gesellschaftsethik), Prof. Bernd H. Mühlbauer (Gesundheitsökonomie), Ingrid Palik (Mitarbeitervertretung), Dr. Angela Rier (Zertifizierungsgesellschaft), Dr. Georg Rüter (Krankenhausgeschäftsführung), Dr. Peter Schallenberg (christliche Ethik)
Zuletzt angesehen