Birgit Overwiening

Die optimale fiskalische Souveränität eines Staates im Spiegel des Internationalen Steuerrechts: eine Soll-Ist-Analyse

Reihe: Volkswirtschaftliche Schriftenreihe
Die optimale fiskalische Souveränität eines Staates im Spiegel des Internationalen Steuerrechts: eine Soll-Ist-Analyse
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-2766-6
  • 23
  • 1996
  • 176
  • broschiert
  • 24,90
Im Zuge der Internationalisierung der Wirtschaft wird eine internationale Abstimmung der... mehr
Klappentext
Im Zuge der Internationalisierung der Wirtschaft wird eine internationale Abstimmung der Besteuerung und Entscheidungen über die Verteilung des Steueraufkommens zwischen den Staaten erforderlich. Ziel der Arbeit ist es, das Verhalten der Staaten im internationalen Besteuerungsprozeß im Hinblick auf ihre gegenseitige Bindung einerseits und die Bewahrung ihrer Souveränität andererseits zu analysieren. Es wird gezeigt, wie die Aufteilung der jeweiligen Besteuerungsrechte bestimmt werden kann und wo mögliche Beschränkungen des Machtmißbrauchs auf zwischenstaatlicher Ebene liegen. Zur Herstellung souveräner Gleichheit zwischen den Staaten bedarf es einer internationalen Wettbewerbsordnung.
Zuletzt angesehen