Maria Montessori auf der Reise nach Amerika

Ein privates Tagebuch, 1913. Herausgegeben im Auftrag der Deutschen Montessori-Gesellschaft e.V. von Ela Eckert und Malve Fehrer
Reihe: Maria Montessori
Maria Montessori auf der Reise nach Amerika
14,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14012-8
  • 1
  • 2019
  • 80
  • gebunden
  • 14,90
Das Jahr 1913 war für Maria Montessori sowohl privat als auch beruflich von besonderer... mehr
Klappentext
Das Jahr 1913 war für Maria Montessori sowohl privat als auch beruflich von besonderer Wichtigkeit. In Rom hatte sie den allerersten internationalen Ausbildungskurs organisiert und zugleich ihre erste PR-Reise in die Vereinigten Staaten von Amerika vorbereitet. Privat war es das Jahr, in dem sie sich mit ihrem inzwischen zum Teenager herangewachsenen Sohn Mario wieder vereinen konnte.

Erstmals werden Maria Montessoris Gedanken, Gefühle und Eindrücke, von ihr selbst niedergeschrieben, in deutscher Sprache veröffentlicht. In dem vorliegenden Tagebuch, das Maria Montessori während ihrer Überfahrt nach Amerika Ende 1913 führte, schreibt sie einerseits über die großen Veränderungen, die dieses Jahr für sie brachte, und blickt andererseits voller Erwartung auf ihren Besuch in Amerika und das, was sich für ihre Arbeit daraus ergeben könnte.
Zuletzt angesehen