Sarah Schmidt, Gérard Raulet (Hg.)

Wissen in Bewegung

Theoriebildung unter dem Fokus von Entgrenzung und Grenzziehung
Reihe: Kultur und Technik. Schriftenreihe des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung der Universität Stuttgart
Wissen in Bewegung
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-12831-7
  • 27
  • 2015
  • 288
  • broschiert
  • 29,90
"Entgrenzung" ist zu einem Kenn- und Schlagwort unserer "postmodernen" Episteme geworden. Mit... mehr
Klappentext
"Entgrenzung" ist zu einem Kenn- und Schlagwort unserer "postmodernen" Episteme geworden. Mit ihm gerät die positive definitorische und bestimmende Kraft von Grenzziehung als zentrales Erkenntnismoment leicht aus dem Blick. Der vorliegende Band wendet sich daher der Dialektik von Grenzziehung und Grenzüberwindung zu und widmet sich nicht nur dem Wissen um Grenzen, sondern dem Wissen als Grenzziehung und Grenzüberschreitung.

Die Beiträge dieses Bandes stellen in historischen, philologischen und philosophischen Fallstudien exemplarische Prozesse einer solchen Dynamik der Entgrenzung und Grenzziehung vor, sie untersuchen Theorie- und Methodenmodelle eines "wandernden Wissens", reflektieren seine gesellschaftspolitische Bedeutung und thematisieren unterschiedliche Grenzentwürfe und -vorstellungen in den Wissenschaften.
Zuletzt angesehen