David Hamidović

Das endlose Ende der Welt

Historischer Essay über die Apokalyptik im alten Judentum und Christentum
Reihe: Zeitdiagnosen
Das endlose Ende der Welt
Ankündigung
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Erscheint in Kürze

  • 978-3-643-80316-0
  • 48
  • 2020
  • 168
  • broschiert
  • 29,90
Von den Fragmenten der Maya bis zu den Vorhersagen des Nostradamus, vom Jahr Tausend bis zum... mehr
Klappentext

Von den Fragmenten der Maya bis zu den Vorhersagen des Nostradamus, vom Jahr Tausend bis zum Jahr Zweitausend, von den Prophezeiungen des Altertums bis zum Coronavirus - das Ende der Welt verfolgt die Menschheit gestern wie heute. David Hamidovi'c führt uns zu den Wurzeln dieser Überzeugung, die ständig aktualisiert wird. Er erforscht die Mutationen der göttlichen Repräsentation, die Infragestellung der traditionellen Weisheit, die Produktion von Eschatologie und die Kreise, die apokalyptische Texte in krisengeschüttelten Welten schreiben.

David Hamidović ist ordentlicher Professor mit dem Lehrstuhl "Jüdische Apokryphenliteratur und Geschichte des Judentums in der Antike" an der Universität Lausanne, Schweiz.

Ankündigung
Die Ära Kreisky in Österreich und die Normalisierungsperiode in der CSSR
Gerald M. Sprengnagel, Niklas Perzi, Michal Stehlík (Hg.)
Die Ära Kreisky in Österreich und die Normalisierungsperiode in der CSSR
Psalmodien III
Johannes Ahlmeyer
Psalmodien III
NEU
Der Neue Kusari
Isaac Breuer
Der Neue Kusari
Ankündigung
Ankündigung
Ankündigung
Tommy's Trip to Mexico - Tommys Reise nach Mexiko
Alice Rühle-Gerstel und Otto Rühle
Tommy's Trip to Mexico - Tommys Reise nach Mexiko
Ankündigung
Ankündigung
New Rural Geographies in Europe
Annett Steinführer, Anna-Barbara Heindl, Ulrike Grabski-Kieron, Anja Reichert-Schick (Eds.)
New Rural Geographies in Europe
Zuletzt angesehen