Sungsoo Kim

Menschenrechte sichern durch gerechten Frieden

Zur Grundlegung der Sozialethik bei Wolfgang Huber
Reihe: Entwürfe zur christlichen Gesellschaftswissenschaft
Menschenrechte sichern durch gerechten Frieden
29,34 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14654-0
  • 41
  • 2020
  • 198
  • broschiert
  • 29,90
Sungsoo Kim rekonstruiert in seiner Dissertationsschrift eindrucksvoll die grundlegende... mehr
Klappentext
Sungsoo Kim rekonstruiert in seiner Dissertationsschrift eindrucksvoll die grundlegende Bedeutung der Ekklesiologie für die Sozialethik Wolfgang Hubers. Dabei wird deutlich, wie bei Huber theologische Theorie und kirchliche Praxis - etwa im Blick auf die Denkschriften der EKD - einen einheitlichen Bezugsrahmen für die christliche Verantwortung für den Schutz der Menschenrechte und die Entwicklung eines gerechten Friedens bilden. Kim zeigt, dass Hubers Friedenskonzept den starren Gegensatz von Gewaltfreiheit und Gewalt in der Friedensethik überwindet mit dem Ziel der Durchsetzung und Sicherung der Menschenrechte.

Sungsoo Kim wurde im Wintersemester 2018/2019 an der Evangelisch-theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum mit der vorliegenden Arbeit promoviert. Er lehrt gegenwärtig Ethik und Theologie an der Seoul Theological University und an der Korea Nazarene University.
Zuletzt angesehen