David Johannes Olszynski

Der Teufel als Herausforderung für Theologie und Literatur der Frühen Neuzeit

"Und stünde zu befahren, der böse Geist möchte in die neu erfundenen Bücher allerlei Gift und ärgerliche Exempel mit einschieben"
Reihe: Literatur - Medien - Religion
Der Teufel als Herausforderung für Theologie und Literatur der Frühen Neuzeit
Ankündigung
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-14653-3
  • 24
  • 2020
  • 336
  • broschiert
  • 34,90
Der Teufel gehört heute zum Grundbestand des Weltwissens. Angesichts dessen... mehr
Klappentext
Der Teufel gehört heute zum Grundbestand des Weltwissens. Angesichts dessen überrascht es, dass sich kaum verbindliche Aussagen zum Teufel in der Lehre der Kirche finden. Der Diskurs über den Teufel muss noch aus anderen Quellen gespeist werden. Hier kommen besonders literarische Werke im engeren Sinn insbesondere solche der Frühen Neuzeit in den Blick. Die vorliegende Studie untersucht mit den Mitteln der Diskursanalyse die Entfaltung und Verbreitung von Wissen über den Teufel durch Werke der Literatur und macht die gewonnen Erkenntnisse für den heutigen theologischen Diskurs über den Teufel fruchtbar.

David Johannes Olszynski, Dipl.-Theol., Studium in Bamberg und Tübingen, seit 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Koblenz-Landau.
Zuletzt angesehen