Christian Höger

Schöpfung, Urknall und Evolution - Einstellungen von Schüler*innen im biographischen Wandel

Ein qualitativ-empirischer Längsschnitt mit dem Ziel religionspädagogischer Pünktlichkeit im Religionsunterricht der Sekundarstufe
Reihe: Empirische Theologie/Empirical Theology
Schöpfung, Urknall und Evolution - Einstellungen von Schüler*innen im biographischen Wandel
48,97 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-14620-5
  • 34
  • 2020
  • 462
  • broschiert
  • 49,90
Der qualitativ-empirische Längsschnitt erkundet Wandlungen und Stabilitäten in den... mehr
Klappentext
Der qualitativ-empirische Längsschnitt erkundet Wandlungen und Stabilitäten in den Einstellungen von Gymnasiast*innen zu Schöpfung, Urknall und Evolution. Katholische Schüler*innen gaben in Klasse 5, 7, 9 und 11 zum Ursprung der Welt und des Menschen Auskunft. Die erhobenen Bilder, Texte und Interviews wurden mit einer Variante der Grounded Theory analysiert. Auf Basis dieser Befunde gibt die Arbeit praxisrelevante Anregungen für ein pünktliches Lernen im Religionsunterricht der Sekundarstufe zur Schöpfungsthematik unter Berücksichtigung naturwissenschaftlicher Wissensdomänen.

Christian Höger (* 1975), PD Dr. theol. habil., Dipl.-Päd., Akademischer Oberrat am Arbeitsbereich Katholische Theologie/Religionspädagogik an der PH Freiburg.
Zuletzt angesehen