Stefan Israel Furrer

Religion und Ethik - von Paulus zu Hermann Cohen

Bemerkungen zu einem ungeklärten Verhältnis
Reihe: Pontes. Philosophisch-theologische Brückenschläge
Religion und Ethik - von Paulus zu Hermann Cohen
Ankündigung
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Erscheint in Kürze

  • 978-3-643-91091-2
  • 69
  • 2019
  • 112
  • broschiert
  • 29,90
Ist der Mensch fähig, von sich aus sittlich zu handeln, oder bedarf er dazu der... mehr
Klappentext
Ist der Mensch fähig, von sich aus sittlich zu handeln, oder bedarf er dazu der göttlichen Gnade? Eine lange und einflussreiche christliche Interpretationstradition hält dafür, dass die Befolgung ethischer und ritueller Normen für das Heil bedeutungslos sind: Ohne das Erlösungswerk des Messias bleibt der Mensch der Sünde verfallen und ist zu guten Taten nicht fähig. Unter dieser Voraussetzung ist der Gläubige für eine philosophische Ethik nicht mehr erreichbar. Im Gegensatz dazu zeigt der jüdische Religionsphilosoph Hermann Cohen, wie eine Versöhnung von Religion und Ethik gelingen kann.

Stefan Israel Furrer studierte Philosophie, Politologie und Religionswissenschaft an den Universitäten Bern und Salzburg und promovierte in Philosophie. Er ist Lehrer für Philosophie.
Ankündigung
Humor und Philosophie - eine ernste Angelegenheit?
Thomas Gutknecht, Heidemarie Bennent-Vahle, Dietlinde Schmalfuß-Plicht (Hg.)
Humor und Philosophie - eine ernste Angelegenheit?
Die Ära Kreisky in Österreich und die Normalisierungsperiode in der CSSR
Gerald M. Sprengnagel, Niklas Perzi, Michal Stehlík (Hg.)
Die Ära Kreisky in Österreich und die Normalisierungsperiode in der CSSR
Ankündigung
Europe as a Common
Walter Baier, Cornelia Hildebrandt, Franz Kronreif, Luisa Sello (Eds.)
Europe as a Common
Zuletzt angesehen