Elisabeth Kathrein

Christentum in apokalyptischer Welt

Eine Anfrage an Friedrich Hölderlin
Reihe: Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung
Christentum in apokalyptischer Welt
34,25 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-50867-6
  • 33
  • 2018
  • 328
  • broschiert
  • 34,90
In einer Welt, die von ökologischen und menschlichen Katastrophen erschüttert wird,... mehr
Klappentext
In einer Welt, die von ökologischen und menschlichen Katastrophen erschüttert wird, drängt sich ein apokalyptisches Erklärungsmuster auf. Nach René Girard hat der Dichter Friedrich Hölderlin solche Entwicklungsstränge der Geschichte abgebildet und mit seinem Rückzug in die Stille eine mögliche christliche Antwort gegeben. Dieser Beitrag Hölderlins wird anhand der Interpretationen von Romano Guardini, Erich Przywara und René Girard untersucht. Das dadurch gewonnene Hoffnungsszenarium wird als handlungsleitende Perspektive thematisiert und auf individual- und sozialethische Implikationen hin befragt.
Zuletzt angesehen