Sebastian Schmitz

Das soldatische Selbstverständnis im Wandel

Berufsethische Perspektiven für den deutschen Einsatzsoldaten
Reihe: Schriften des Instituts für Theologie und Ethik der Universität der Bundeswehr München
Das soldatische Selbstverständnis im Wandel
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13765-4
  • 3
  • 2017
  • 456
  • broschiert
  • 49,90
Die Innere Führung und ihr Leitbild eines Staatsbürgers in Uniform stehen hinsichtlich... mehr
Klappentext
Die Innere Führung und ihr Leitbild eines Staatsbürgers in Uniform stehen hinsichtlich der Entwicklung der Bundeswehr zur Armee im Einsatz vor großen ideellen Herausforderungen. Der Autor plädiert für eine realitätsnahe berufsethische Anpassung der Inneren Führung und ihres Leitbildes entlang des ehernen Wesenskerns, um fortgesetzt die Konzeptionsziele identitätskritisch bei den Soldaten eingelöst zu wissen. Er verpflichtet die Verantwortungsträger im berufsethischen Identitätsdreieck (Politik/Gesellschaft/Militär) auf die Sicherstellung freiheitlich-demokratischer und gesellschaftlich integrierter Streitkräfte.

Sebastian Schmitz ist ehemaliger Offizier der Bundeswehr. Er hat Staats- und Sozialwissenschaften studiert und besitzt einen MBA in internationalem Management. Heute arbeitet er als Projektmanager in der Unternehmensberatung.
Zuletzt angesehen